Aktuelles 2020

12.05.2020

Wir brauchen UnterstĂŒtzung bei der Wiedereröffnung!

Wir werden unsere TafellĂ€den in GrĂŒnberg und Laubach ab 26. Mai wieder öffnen. Dazu suchen wir so rasch wie möglich noch mehr helfende HĂ€nde im GrĂŒnberger Ladendienst. „Einige ehrenamtliche Mitarbeiterinnen möchten zunĂ€chst nicht mehr mitarbeiten, weil sie zur sogenannten Risikogruppe gehören“, erklĂ€rt Bettina Wege-Lemp von der Beratungsstelle der Diakonie. „Wir brauchen dringend mehr Frauen, die uns helfen zu helfen, sonst wird es schwierig, die Tafelausgabe zu sichern“, ruft sie auf. Einsatztage sind Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. An diesen Tagen wird in GrĂŒnberg Ware an BedĂŒrftige ausgegeben. In der Zeit von 12.30 bis 14.30 Uhr werden die gesammelten Lebensmittel in Körbe fĂŒr die Familien gepackt. In der Ausgabe von 14.30 bis 16.30 Uhr werden diese dann an die Tafelkunden ausgegeben. „In beiden Schichten können wir jede Hand gebrauchen, ein- bis zweimal im Monat oder auch öfter, so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen“, wirbt die Tafelleiterin. Im Tafelalltag werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen eingehalten, das Abstandhalten, das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes und die Hust- und Niesetikette ist auch hier unumgĂ€nglich. Auch die Tafelnutzer werden sich daran halten mĂŒssen. „Es macht Freude, zusammen mit Gleichgesinnten fĂŒr die gute Sache tĂ€tig zu sein!“, wirbt Ladendienstkoordinatorin Wilma Detlar; sie ist seit Beginn der Tafelarbeit in GrĂŒnberg vor 15 Jahren dabei. Wer helfen möchte, melde sich bei ihr unter 06408-63148 vormittags zwischen 9 und 12 Uhr oder zwischen 18 und 19 Uhr; gerne auch den Anrufbeantworter nutzen.

05.05.2020

Gelungene Aktion der Tafeln im Landkreis zu Ostern - weitere Geschenke zu Muttertag

„Das war das Schönste, was mir an Ostern passiert ist!“ - Viele dankbare RĂŒckmeldungen erreichten dieser Tage die Tafeln in GrĂŒnberg und Hungen. Weil die Lebensmittelausgabe der Tafeln wegen Corona-EinschrĂ€nkungen ab Mitte MĂ€rz nicht mehr möglich war, hatten die Verantwortlichen um UnterstĂŒtzung gebeten, um Tafelkunden zu Ostern einen Einkaufsgutschein fĂŒr Lebensmittel schenken zu können. Mit Hilfe zahlreicher Spenden war die Aktion rundum gelungen und die Nutzer der TafellĂ€den in GrĂŒnberg und Laubach, Hungen und Lich konnten sich ĂŒber die ganz praktische Hilfe freuen. Eine weitere gute Nachricht konnten Bettina Wege-Lemp von der Beratungsstelle der Diakonie fĂŒr die GrĂŒnberger Tafel und Dekanin Barbara Alt fĂŒr die Hungener Tafel verkĂŒnden. „Erfreulicherweise haben wir so viele Spenden erhalten, dass wir die Aktion zu Muttertag wiederholen können, ein herzliches Dankeschön an alle Spender! Damit setzen wir ein weiteres Zeichen, dass wir die Menschen nicht vergessen, denen die Tafel zum Leben hilft.“

04.05.2020

Neustart der TafellÀden noch im Mai

Aktuell laufen die Planungen, wie die Tafelausgabe wieder gestartet werden kann. Dabei gilt es, alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen fĂŒr die Ehrenamtlichen, die zum großen Teil ĂŒber 60 Jahre alt sind, und fĂŒr die Besucher zu bedenken. Wie kann Hygiene gewĂ€hrleistet werden, der Abstand untereinander ist einzuhalten, auch im Fahrdienst und der Sortierung mĂŒssen alle AblĂ€ufe ĂŒberprĂŒft werden. Das wird noch Vorbereitungszeit benötigen. Die TafellĂ€den in GrĂŒnberg und Laubach werden noch im Mai öffnen.

04.05.2020

Die Tafeln im Landkreis suchen neuen Koordination

Diakonie-Leiter Holger Claes berichtet Neuigkeiten aus den Landkreis-Tafeln. Die Diakonie sucht eine neue Koordination fĂŒr die beiden Tafeln. Bettina Wege-Lemp, bisherige Verantwortliche fĂŒr die GrĂŒnberger Tafel, wird Mitte des Jahres in den Ruhestand gehen, Dekanin Barbara Alt zum Jahresende. „Wir bieten eine Arbeit, die Freude macht und Sinn stiftet. Die Tafel-Idee, Lebensmittel zu retten und Menschen zu helfen, bewirkt so viel Gutes.“ Auch die zahlreichen Ehrenamtlichen merkten, dass Gutes tun gut tut. Der neue Koordinator oder die neue Koordinatorin hat seinen/ihren Sitz in GrĂŒnberg; er oder sie sollte Freude daran haben, mit Ehrenamtlichen die beiden „Kleinunternehmen der Mitmenschlichkeit“ in GrĂŒnberg und Hungen mit den Ausgabestellen in Laubach und Lich gut zu fĂŒhren.

Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen mit Herrn Claes unter 0641-93228493 unter holger.claes@diakonie-giessen.de

02.04.2020

\"Wir vergessen euch nicht\" - Lebensmittelgutscheine fĂŒr Tafelnutzer zu Ostern

Vor drei Wochen hatten die Tafeln im Landkreis ihre Lebensmittelausgabe an BedĂŒrftige eingestellt. „Dies ist in den 15 Jahren des Bestehens der Tafelarbeit im Landkreis Gießen noch nie vorgekommen“, erklĂ€rt Bettina Wege-Lemp von der Beratungsstelle der Diakonie in GrĂŒnberg. „Wir hatten uns die Entscheidung nicht leichtgemacht. Aber wir sahen wegen des Corona-Virus keine andere Möglichkeit als die vorĂŒbergehende Schließung. Das Gebot, Abstand voneinander zu halten, lĂ€sst sich im Tafelbetrieb bei uns bedauerlicherweise nicht einhalten.“ Die Verantwortung fĂŒr die Gesundheit der Nutzerinnen und Nutzer sowie der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hatte zu diesem Schritt gefĂŒhrt. „Die Tafelnutzer haben die Entscheidung verstanden“, berichtet Dekanin Barbara Alt, die bis vor kurzem verantwortlich die Hungener Tafel geleitet hat. „Und sobald es möglich ist, werden die die TafellĂ€den wieder öffnen,“ versprechen die Tafelverantwortlichen. Bis dahin wollen die Tafeln im Ostkreis ein Mut machendes Zeichen setzen, dass diese Menschen als Tafelnutzer nicht vergessen werden. DafĂŒr suchen sie UnterstĂŒtzung. Alle, die bisher Lebensmittel von den Tafeln in GrĂŒnberg und Laubach, Hungen und Lich erhalten haben, sollen zu Ostern einen Lebensmittelgutschein erhalten. „Wir hoffen sehr darauf, dass uns Menschen mit einer Spende dabei helfen, damit wir Gutscheine kaufen können“, erklĂ€ren die Initiatorinnen. Jeder Beitrag sei willkommen.
Wer fĂŒr die Tafel GrĂŒnberg spenden möchte, ĂŒberweist an das Diakonische Werk Gießen, Sparkasse GrĂŒnberg, DE43 5135 1526 0000 016501 - Verwendungszweck Tafel GrĂŒnberg - Osteraktion;
wer die Tafel Hungen unterstĂŒtzen möchte, ĂŒberweist an Evangelisches Dekanat Hungen, DE33 5139 0000 0081 1197 08, Verwendungszweck Tafel Hungen - Osteraktion 2020.

14.03.2020

Corona-Virus - Tafel GrĂŒnberg vorĂŒbergehend geschlossen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektion stellen die Tafeln Gießen, Hungen und GrĂŒnberg ab sofort ihre Arbeit vorĂŒbergehend ein und schließen vorĂŒbergehend die Ausgaben an allen Standorten und Nebenstellen. In dieser Zeit werden auch keine Lebensmittel aus den GeschĂ€ften abgeholt.

Die Verantwortlichen bedauern sehr, dass wir im fĂŒnfzehnten Jahr des Bestehens der Tafelarbeit im Landkreis Gießen erstmals so eine Situation treffen mĂŒssen; wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. GegenwĂ€rtig sehen wir fĂŒr die Tafel keine andere Möglichkeit als die vorĂŒbergehende Schließung. Dies geschieht aus Verantwortung fĂŒr die Gesundheit der Nutzerinnen und Nutzern sowie der Mitarbeitenden.

Startseite - Aktuelles - Presse - ...mitmachen - ...unterstützen - Sponsoren - Regeln - Mitarbeiter - Impressum